AKTUELL

Empfehlung für den Zeitraum zwischen den Ausstellungen:

Leipziger Jahresausstellung – Eine Chronik

1912 gründete eine Künstlergruppe um Max Klinger den Verein Leipziger Jahresausstellung. Bis zum Jahr 1925 wurden großartige Ausstellungen an unterschiedlichen Orten gezeigt. Die eingeladenen Künstler kamen aus Leipzig aber auch aus ganz Deutschland und aus dem Ausland. Beteiligt waren unter anderem Lovis Corinth, Max Beckmann, August Gaul, Ernst Ludwig Kirchner, Arnold Böcklin und Wilhelm Lehmbruck. Nach vielen Jahren gelang einer Gruppe von Künstlern und Galeristen 1992 eine Wiedergründung der Leipziger Jahresausstellung und es fanden bis heute 27 bemerkenswerte Ausstellungen statt, an denen insgesamt über tausend Künstler teilnahmen.

Festeinband, 176 Seiten
21 x 25 cm, 645 Abbildung
ISBN 978-3-95415-109-7
Mit Texten von Conny Dietrich, Volker Zschäckel, Rainer Schade u.v.a.

Leipziger Jahresausstellung – Eine Chronik

lia-27-impressionen-357

 

Knapp 3.800 Gäste haben die 27. Leipziger Jahresausstellung besucht. Die 28. Leipziger Jahresausstellung wird bereits vorbereitet und die Werkschauhalle wird derzeit umfassend saniert. Die Eröffnung der nächsten Ausgabe ist für Donnerstag, 23. Juni 2022 geplant.

Ausstellungszeitraum: 24. Juni bis 16. Juli 2022 (geplant). Bitte vormerken!

27-lia_motiv-poka

 

27. Leipziger Jahresausstellung: HOMMAGE

Ausstellungzeitraum 16. Juli – 8. August 2021
(
Eröffnung nur auf Einladung)

Leipziger  Baumwollspinnerei
Werkschauhalle / Halle 12
Spinnereistraße 7 | 04179 Leipzig

Öffnungszeiten
Di. – Fr.              13-18 Uhr
Sa                       11-16 Uhr
So/Feiertage     14-18 Uhr

 

Der „Preis der Leipziger Jahresausstellung“ wurde am 15. Juli 2021 an Christina Wildgrube verliehen.

Der Preis der Leipziger Jahresausstellung ist anlässlich des 100. Todestages 2020 unserem Gründungvater, dem Maler, Grafiker und Plastiker Max Klinger (1857-1920), gewidmet. Gestiftet von der Sparkasse Leipzig, der Elke und Thomas Loest Stiftung und der Doris-Günther-Stiftung ist der mit 10.000 Euro Preisgeld der höchst dotierte jährlich vergebene Leipziger Kunstpreis.

In der Begründung der Jury heißt es dazu:
Die Jury hat mit großer Mehrheit die Arbeiten von Christina Wildgrube für den Preis der 27. Leipziger Jahresausstellung 2021 ausgewählt. „Nach dieser Sintflut“ verweist mit Zeilen von Ingeborg Bachmann in eine lichte Struktur der Hoffnung, die ihre Stabilität aus kleinsten Teilen bezieht.
Als Technik steht Linotype und Handsatz auf Papier für die große Leipziger typografische Tradition. Mit einem kleinen Aquarell bezieht sich die Künstlerin direkt auf Max Klinger. Am Ende war die Jury überrascht, dass die verhältnismäßig kleinen, wenig lauten Arbeiten, die nachhältigste Wirkung erzielten.

Über die Vergabe des Preises entschied eine fünfköpfige unabhängige Jury:
Helmut Brade (Grafikdesigner), Sabine Fuchshuber (Architektin), Matthias Kanter (Künstler), Maria Ondrej (Künstlerin) und Björn Siebert (Künstler, Preisträger 2019).

regen_handsatz_2019_32x87mm_christina_wildgrube

REGEN_Handsatz_2019_32x87mm_Christina_Wildgrube

 

 

 

 

 

 

 

 

<strong>Über die Ausstellung</strong>

2020 jährte sich der Todestag von Max Klinger, dem Gründer unseres Vereins 1912, zum 100. Mal. Aus diesem Anlass hat der Verein zwei Bäume pflanzen lassen: einen am ehemaligen Elternhaus in Leipzig und einen weiteren an der Klinger-Gedenkstätte in Großjena bei Naumburg.

Aus diesem Grund möchten wir auch die von 2020 verschobene Jahresausstellung 2021 als eine ganz besondere begehen. Der Titel „Hommage“ lässt offen, wem der Tribut gilt, natürlich haben wir in erster Linie Max Klinger bzw. seinen universellen künstlerischen Ansatz vor Augen. Das Konzept dieser besonderen 27. Jahresausstellung 2021 wird ein anderes sein als in den vergangenen Jahren. Deshalb haben wir alle bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger der Leipziger Jahresausstellung, es sind 21, eingeladen, mit ihren aktuellen Arbeiten vertreten zu sein und sie gebeten, einen Gast Ihrer Wahl vorzuschlagen, der in Ergänzung, vielleicht sogar im Dialog mit Ihren eigenen Arbeiten auf der 27. LIA vertreten sein wird.

Künstlerinnen und Künstler:
Christoph Bartsch, Christiane Baumgartner, Eva Citarrella, Veronika Darian, Benjamin Dittrich, Jörg Ernert, Sinje Faby, Fid. Fischer, Sebastian Gögel, Martin Groß, Ruth Habermehl, Stefan Hurtig, Franz Jyrch, Kaeseberg, Aris Kalaizis, Annika Kleist, Edgar Knobloch, Jennifer König, Uwe Kowski, Michael Kunert, Detlef Lieffertz, Stefhany Y. Lozano, Emanuel Mathias, Alexej Meschtschanow, Thomas Moecker, Bastian Muhr, Akos Novaky, Stefanie Pojar, Lars Anker Rasmussen, Simon Rübesamen, Christoph Ruckhäberle, Karoline Schneider, Annette Schröter, Jana Seehusen, Björn Siebert, Manuel Stehli, Rosi, Steinbach, Janine Steiner, Thomas Taube, Angelika Waniek, Christina Wildgrube, Andreas Wünschirs

Der Preis der Leipziger Jahresausstellung – gestiftet von der Sparkasse Leipzig, der Elke und Thomas Loest Stiftung und der Doris-Günther-Stiftung – ist anlässlich des 100. To- destages (2020) unserem Gründungvater, dem Maler, Grafiker und Plastiker Max Klinger (1857 – 1920) gewidmet.

lia-27-impressionen-229lia-27-impressionen-180 lia-27-impressionen-299 lia-27-impressionen-171 lia-27-impressionen-164 lia-27-impressionen-159lia-27-impressionen-365lia-27-impressionen-326

 

 

 

 

 

 

 

lia_neujahr1

 

seiten-aus-lia_neujahr-2

 

 

klingerweinberg-august-2019_foto-sylvia-schade(Klinger-Gedenkstätte in Großjena bei Naumburg, Foto: Sylvia Schade)

Leipziger Jahresausstellung auf 2021 verschoben

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage hat sich der Verein entschließen müssen, die Leipziger Jahresausstellung, die am 11. Juni 2020 eröffnet werden sollte, auf das kommende Jahr zu verschieben.

„Trotz verschiedener Überlegungen ist es uns nicht gelungen, noch im Jahr 2020 einen adäquaten und praktikablen Ersatz zu finden. Wir bitten alle um Verständnis für diesen unausweichlichen Schritt.“ bedauert Vereinsvorsitzender Rainer Schade diese Entscheidung.

Die nächste Leipziger Jahresausstellung soll im Frühsommer 2021 stattfinden. Die Einladung zur Teilnahme bleibt für alle diesjährigen Künstlerinnen und Künstler bestehen. Ein neuer Ausstellungstermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

LIA e.V. ehrt Gründungsvater Max Klinger mit Baumpflanzung

Die Ausstellung sollte auch eine HOMMAGE, so der Titel der Ausstellung, an den Vereinsmitbegründer Max Klinger und seinen Tod vor 100 Jahren werden.

Anlässlich dieses Jubiläums hat der Verein Leipziger Jahresausstellung Ende März 2020 eine Esskastanie zu Ehren Klingers auf dem Klingerberg in Großjena bei Naumburg pflanzen lassen. Aufgrund der Einschränkungen fand die Pflanzung leider ohne Öffentlichkeit statt – eine feierliche Baumweihe wird später nachgeholt. Besonderer Dank gilt der Stadtverwaltung Naumburg und der Otto Kittel GmbH & Co Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau KG für die Unterstützung.

Für Leipzig ist eine weitere Baumpatenschaft in Planung. Aufgrund umfangreicher Baumaßnahmen im Umfeld der Klinger-Villa an der Karl-Heine-Straße, dem ehemaligen Eltern- und Wohnhaus, muss dieses Vorhaben auch auf 2021 verschoben werden.

 

27. Leipziger Jahresausstellung: HOMMAGE

Eröffnung: 11. Juni 2020, 20 Uhr
Ausstellungzeitraum 12. Juni – 5. Juli 2020

Leipziger  Baumwollspinnerei
Werkschauhalle / Halle 12
Spinnereistraße 7 | 04179 Leipzig

2020 jährt sich der Todestag von Max Klinger, dem Gründer unseres Vereins 1912, zum 100. Mal.

Aus diesem Anlass wird der Verein zwei Bäume pflanzen lassen: einen am ehemaligen Elternhaus in Leipzig und einen weiteren an der Klinger-Gedenkstätte in Großjena bei Naumburg.

Aus diesem Grund möchten wir auch die Jahresausstellung 2020 als eine ganz besondere begehen. Der Titel „Hommage“ lässt offen, wem der Tribut gilt, natürlich haben wir in erster Linie Max Klinger bzw. seinen universellen künstlerischen Ansatz vor Augen. Das Konzept dieser besonderen 27. Jahresausstellung 2020 wird ein anderes sein als in den vergangenen Jahren. Deshalb haben wir alle bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger der Leipziger Jahresausstellung, es sind 21, eingeladen, mit ihren aktuellen Arbeiten vertreten zu sein und sie gebeten, einen Gast Ihrer Wahl vorzuschlagen, der in Ergänzung, vielleicht sogar im Dialog mit Ihren eigenen Arbeiten auf der 27. LIA vertreten sein wird.

 

Jahresgabe Benjamin Dittrich

Wir freuen uns, eine neue Jahresgabe zu präsentieren:
Benjamin Dittrich: o.T. | 2013 | Linoldruck, 31 x 44,5 cm

Benjamin Dittrich war der Preisträger der 23. Leipziger Jahresausstellung 2016.
Möchten Sie die neue Jahresgabe erwerben und damit unsere Vereinsarbeit und den Künstler unterstützen? Dann kontaktieren Sie uns am besten per Email info(at)leipziger-jahresausstellung.de
Weitere Jahresgaben des Vereins