Aktuell


30. Leipziger Jahresausstellung

Ausstellungszeitraum 22. Juni bis 13. Juli 2024 

Eröffnung am FR 21. Juni 2024 | 20 Uhr
mit Livemusik von EISVOGEL

EISVOGEL ist die Art- Pop Band der Leipziger Künstlerin Mayjia Gille, die gemeinsam mit  Timm Völker und Musiker-Kollegen, sowohl eigene Songs, als auch immer wieder gern gehörte Cover auf die Bühne bringt. 

Leipziger  Baumwollspinnerei
Werkschauhalle / Halle 12
Spinnereistraße 7 | 04179 Leipzig

Öffnungszeiten
DI – SA              13-18 Uhr

Künstlerinnen und Künstler

Heidi Baudrich, Georg Brückmann, Christoph Busse, Viktoria Sophie Conzelmann, Christine Ebersbach, Wolfram Ebersbach, Patrick Fauck, Philipp Fritzsche, Caroline Ha- ke, Anna Herrgott, Madeleine Heublein, Elisabeth Howey, Rainer Ja- cob, Nicole Kegel, Yvette Kießling, Uta Koslik, Gero Künzel, Manfred Küster, Heinrich Mauersberger, Donough McNamara, Margarita Montgomery, Gudrun Petersdorff, Jirka Pfahl, Sabine Prietzel, Frank Ruddigkeit, Rainer Schade, Moritz Schleime, Andreas Schröder, Petra Schuppenhauer, Otto Berndt Steffen, Sebastian Stumpf, Julia Tomasi Müntz, Corinne von Lebusa, Trak Wendisch, Roland Wetzel

Preis der Leipziger Jahresausstellung

Preisstiftende und Preisträger in der Ausstellung: Thomas Loest, Rainer Schade, Anett Loest (Elke und Thomas Loest Stiftung), Jirka Pfahl, Ministerpräsident Michael Kretschmer und Annett Hofmann – Foto: Sylvia Schade

Der Preis der Leipziger Jahresausstellung wurde zur Eröffnung am 21. Juni 2024 an Jirka Pfahl vergeben.

In der Jurybegründung heißt es dazu:
Wir sind dankbar und stolz, die Jury der 30. Leipziger Jahresausstellung zu sein. Eine Ausstellung, die uns aufgrund der Vielfalt der künstlerischen Positionen, Ausdrucksformen und der hohen Qualität aller ausgestellte Arbeiten beeindruckt hat. Einen Beitrag als Sieger auszuwählen, fiel uns deshalb nicht leicht. 

Wir haben uns für einen Künstler entschieden, dessen Arbeit wir durchaus in der Tradition der Region sehen. Seine Arbeiten weisen eine klare Formensprache auf. Die Papier-Faltarbeiten führen zu Assoziationen von architektonischen Elementen in der Tradition des Bauhauses. Die verwendeten Alltagsmaterialien, wie Glas, Papier und Polyuretanschaum, fügen sich zu einem Werk mit einer besonderen Aura. 
Die lithografische Arbeit steht für uns in der grafischen Tradition Leipzigs. 
Von allen drei ausgestellten Werken hat uns die Papier-Faltarbeit „Oschatz 2“ besonders überzeugt. 

Der Preis der Leipziger Jahresausstellung – gestiftet von der Sparkasse Leipzig, der Elke und Thomas Loest Stiftung und der Doris-Günther-Stiftung – ist in diesem Jahr der Künstlerin und Frauenrechtlerin Philippine Wolff-Arndt (1849-1940) gewidmet.

Eröffnung und Preisverleihung 30. Leipziger Jahresausstellung
(Fotos: Sylvia Schade)


ACHTUNG! Die Eröffnung der 30. Leipziger Jahresausstellung wird am Freitag, 21. Juni 2024 stattfinden!

Willkommen im Jubiläumsjahr 2024!


 

Empfehlung für den Zeitraum zwischen den Ausstellungen:

Leipziger Jahresausstellung – Eine Chronik

1912 gründete eine Künstlergruppe um Max Klinger den Verein Leipziger Jahresausstellung. Bis zum Jahr 1925 wurden großartige Ausstellungen an unterschiedlichen Orten gezeigt. Die eingeladenen Künstler kamen aus Leipzig aber auch aus ganz Deutschland und aus dem Ausland. Beteiligt waren unter anderem Lovis Corinth, Max Beckmann, August Gaul, Ernst Ludwig Kirchner, Arnold Böcklin und Wilhelm Lehmbruck. Nach vielen Jahren gelang einer Gruppe von Künstlern und Galeristen 1992 eine Wiedergründung der Leipziger Jahresausstellung und es fanden bis heute 27 bemerkenswerte Ausstellungen statt, an denen insgesamt über tausend Künstler teilnahmen.

Festeinband, 176 Seiten
21 x 25 cm, 645 Abbildung
ISBN 978-3-95415-109-7
Mit Texten von Conny Dietrich, Volker Zschäckel, Rainer Schade u.v.a.

Leipziger Jahresausstellung – Eine Chronik

lia-27-impressionen-357

Leipziger Jahresausstellung auf 2021 verschoben

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage hat sich der Verein entschließen müssen, die Leipziger Jahresausstellung, die am 11. Juni 2020 eröffnet werden sollte, auf das kommende Jahr zu verschieben.

„Trotz verschiedener Überlegungen ist es uns nicht gelungen, noch im Jahr 2020 einen adäquaten und praktikablen Ersatz zu finden. Wir bitten alle um Verständnis für diesen unausweichlichen Schritt.“ bedauert Vereinsvorsitzender Rainer Schade diese Entscheidung.

Die nächste Leipziger Jahresausstellung soll im Frühsommer 2021 stattfinden. Die Einladung zur Teilnahme bleibt für alle diesjährigen Künstlerinnen und Künstler bestehen. Ein neuer Ausstellungstermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

LIA e.V. ehrt Gründungsvater Max Klinger mit Baumpflanzung

Die Ausstellung sollte auch eine HOMMAGE, so der Titel der Ausstellung, an den Vereinsmitbegründer Max Klinger und seinen Tod vor 100 Jahren werden.

Anlässlich dieses Jubiläums hat der Verein Leipziger Jahresausstellung Ende März 2020 eine Esskastanie zu Ehren Klingers auf dem Klingerberg in Großjena bei Naumburg pflanzen lassen. Aufgrund der Einschränkungen fand die Pflanzung leider ohne Öffentlichkeit statt – eine feierliche Baumweihe wird später nachgeholt. Besonderer Dank gilt der Stadtverwaltung Naumburg und der Otto Kittel GmbH & Co Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau KG für die Unterstützung.

Für Leipzig ist eine weitere Baumpatenschaft in Planung. Aufgrund umfangreicher Baumaßnahmen im Umfeld der Klinger-Villa an der Karl-Heine-Straße, dem ehemaligen Eltern- und Wohnhaus, muss dieses Vorhaben auch auf 2021 verschoben werden.

 

 

Jahresgabe Benjamin Dittrich

Wir freuen uns, eine neue Jahresgabe zu präsentieren:
Benjamin Dittrich: o.T. | 2013 | Linoldruck, 31 x 44,5 cm

Benjamin Dittrich war der Preisträger der 23. Leipziger Jahresausstellung 2016.
Möchten Sie die neue Jahresgabe erwerben und damit unsere Vereinsarbeit und den Künstler unterstützen? Dann kontaktieren Sie uns am besten per Email info(at)leipziger-jahresausstellung.de
Weitere Jahresgaben des Vereins