AKTUELL

Stefan Hurtig – Note to Self

Preisträgerausstellung des Leipziger Jahresausstellung e. V.

Ausstellung: 26.7.–27.10.2019
Eröffnung: Do, 25.7.2019, 19 Uhr
Es sprechen: Jennifer Bork, Rainer Schade

Ort: Museum der bildenden Künste Leipzig
Öffnungszeiten: Di, Do–So: 10–18 Uhr, Mi: 12–20 Uhr, Feiertage: 10–18 Uhr Eintritt frei
www.mdbk.de
www.stefanhurtig.de

Erstmals kooperiert der Leipziger Jahresausstellung e. V. mit dem Museum der bildenden Künste, um seinen Preisträger auszustellen. 2018 war es Stefan Hurtig, 1981 in Zwickau geboren und 2011 Meisterschüler an der HGB in Leipzig. Mit „Note to self“ präsentiert Hurtig eine komplexe Rauminstallation, in der die Diskrepanz von idealer Werbewelt und sozialer Lebenswirklichkeit aufgezeigt wird. Hurtig demontiert die kommunikativen und visuellen Werbestrategien, um die Sinn- und Inhaltsleere der materiellen Heilsbotschaften zu entlarven.

hurtig-bloom-pressebild-web

26. Leipziger Jahresausstellung: !

Der Preis der 26. Leipziger Jahresausstellung wurde an Björn Siebert vergeben. Herzliche Gratulation und weiterhin viel Erfolg! Wir freuen uns auf die Preisträgerausstellung!

In der Begründung der Jury heißt es dazu:
„Die Arbeit von Björn Siebert lebt von einer inszenierten Beiläufigkeit, die in beeindruckender handwerklicher Perfektion vorgetragen wird und inhaltlich stark in unserer heutigen Zeit verankert ist.
Die berührend fotografische Inszenierung, die durch die Hängung an das Urteil des Paris erinnert, zeigt das gegenwärtige Problem von Körperlichkeit im Spannungsfeld zwischen Bloßstellung und Selbstdarstellung in Social Media. Die damit einhergehende Selbstoptimierung, der inzwischen auch Männer unterliegen, steht im Gegensatz zu einer neuen Prüderie. Das Dilemma zwischen (Selbst-) Normierung und dem Natürlich-Authentischen wird in den beiden Fotografien aufs Eindringlichste thematisiert.“

Der Preis der Leipziger Jahresausstellung – gestiftet von der Sparkasse Leipzig, der Elke und Thomas Loest Stiftung und der Doris-Günther-Stiftung – ist in diesem Jahr der Schriftstellerin und Mitbegründerin der bürgerlichen deutschen Frauenbewegung Louise Otto-Peters (1819 – 1895) gewidmet.

 

 

Ausstellungsimpressionen

foto-sylvia-schade-26-lia

 

Aus aktuellem Anlass:

ERKLÄRUNG DES VORSTANDES DES LEIPZIGER JAHRESAUSSTELLUNG e.V.

Seit 1993 hat der LIA e.V. seinem Vereinszweck entsprechend, Positionen von ca. 700 Leipziger Künstlerinnen und Künstler sowie Gäste präsentiert. Begleitet werden die Ausstellungen von einer Dokumentation. Das alles wird durch das breite bürgerliche Engagement, öffentliche Förderung, Spenden und unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit seiner Mitglieder möglich. Seit 1998 wird zudem zur Förderung der Kunst der Preis der Jahresausstellung vergeben.

Darüber hinaus stößt der Verein städtische Projekte an und ehrt herausragende Persönlichkeiten der Stadtgeschichte, denen jeweils der Preis der LIA gewidmet ist. Seit jeher bekennt sich der Verein zweifelsfrei zu humanistischen Grundsätzen und zur Neutralität.

Der Satzung entsprechend wählt eine Auswahlkommission, bestehend aus Vereinsmitgliedern und Experten von außen, aus den Vorschlägen der ca. 120 Mitglieder Beiträge aller Genres für die Ausstellung aus.

Den bedauerlichen Irritationen und deren Zuspitzung in den letzten Wochen geschuldet, wird die 26. Leipziger Jahresausstellung nun erst ab dem 12.6.2019 zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen sein. Der Preis der LIA wird wieder vergeben. Eine vom Verein unabhängige Jury wird den Preisträger auswählen.

Damit werden wir unserem Vereinszweck gerecht.

Die Diskussion um die Ausstellung – insbesondere in den Sozialen Medien – hat uns im Stil der verwendeten Sprache sowie in Art und Weise der Kommunikation generell überrascht, und sie hat ein kulturvolles und differenziertes Miteinander auch innerhalb des Diskurses stellenweise stark vermissen lassen. Wir haben derartiges in den zurückliegenden 25 Jahren nicht erlebt und haben uns dies auch so vorher nicht vorstellen können.

Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Ausschluss von Herrn Axel Krause aus der 26. Jahresausstellung nicht aufgrund seiner politischen Positionierung erfolgte, diese war der Auswahlkommission vorher bekannt. Ausschlaggebend für seinen Ausschluss war dann einzig und allein sein zynischer Beitrag am 30.5.2019, 18.59 Uhr auf seiner Facebook Seite. Dort bezeichnet er sich selbst als „entarteter Künstler“ und „Volksschädling“ und provoziert darüber hinaus einige mit ausstellende Kollegen. Das ließ sich mit unseren ethischen Grundsätzen nicht mehr vereinbaren und war Anlass, ihn am 31.5.2019 auszuladen. Deshalb gibt es für uns keinen Grund, diese Entscheidung zu revidieren.

Uns als ehrenamtlichen Vorstand haben bei dieser Diskussion Umfang, Fülle und Wahl der Mittel nicht nur irritiert, sondern stellenweise auch überfordert. Dafür bitten wir um Verständnis. Die Entscheidung des Vorstands zur Absage einer Eröffnungsveranstaltung folgte dem Ziel, Schaden von beteiligten Personen, Kunstwerken, der Halle und dem Verein abzuwenden.

Der Hergang der Ereignisse wird in einer separaten Chronologie dokumentiert, was noch einige Zeit benötigen wird.

Der Vorstand
des Verein Leipziger Jahresausstellung e.V.

 

6. Juni 2019
Der Verein Leipziger Jahresausstellung e.V. gibt bekannt, dass die 26. LIA ab Mittwoch, dem 12.6.2019, zu den unten angegebenen Öffnungszeiten besucht werden kann.

Ausstellungszeitraum: 12. bis 30. Juni 2019

Die Öffnungszeiten sind:
Dienstag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 11.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler:
Anamaria Avram, Anna Bittersohl, Arno Bojak, Dietrich Burger, Lisa Chandler, Laura Eckert, Patrick Fauck, Carsten Goering, Christl Maria Göthner, Nina K. Jurk, Nicole Kegel, Yvette Kießling, Lucy König, Daniel Krüger, Philipp Kummer, Felix Leffrank, Steve Lewis, Carina Linge, Cyril Massimelli, Frank Moll, Hartmut Piniek, Chloé Piot, Otto Reitsperger, Johannes Rochhausen, Christoph Roßner, Robert Rudat, Nelly Schmücking, Maria Schumacher, Stefan Schwarzmüller, Robert Seidel, Björn Siebert, Otto Berndt Steffen, Louise Wallenheit

foto-sylvia-schade-aufbauphase-26-lia

5. Juni 2019
Die Eröffnung der Ausstellung findet nicht am 6. Juni 2019 statt.
Die Ausstellung öffnet, wenn alle vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen sind.

 

1. Juni 2019, 14.00 Uhr
26. Leipziger Jahresausstellung findet nicht statt
Der amtierende Vorstand des LIA e.V. hat heute die 26. Leipziger Jahresausstellung, die am 6. Juni beginnen sollte, abgesagt. Die Ereignisse der letzten Tage haben zu dieser Entscheidung geführt. Der komplett ehrenamtlich arbeitende Verein sieht sich nicht in der Lage, einen Veranstaltungsablauf wie in den vergangenen 25 Jahren zu gewährleisten. Zudem ist Vereinsmitgliedern, ausstellenden Künstlern, Förderern und Besuchern die insbesondere in den letzten beiden Tagen stark politisierte und aufgeheizte Situation nicht zuzumuten.
Der Verein wird sich nun neu konstituieren und mit einem neu gewählten Vorstand über die zukünftige Verfahrensweise entscheiden.

 

31. Mai 2019, 20 Uhr
Der Vorstand des Leipziger Jahresausstellung e.V. hat am 31. Mai 2019 beschlossen, Axel Krauses Beitrag zur 26. LIA auszuschließen. Die öffentlichen Äußerungen Axel Krauses widersprechen den ethischen Grundsätzen unseres Vereins.

Wir können an dieser Stelle nicht mehr die Kunst vom Künstler trennen. Die Ereignisse der letzten Tage haben uns die politischen Dimensionen der Auswahl der Bilder Axel Krauses vor Augen geführt.

In Konsequenz dieser Einschätzung tritt der Vorstand des Leipziger Jahresausstellung e.V. zum 1. Juni 2019 geschlossen zurück.
Politische Neutralität erweist sich in diesen Zeiten als unmöglich. Der Verein bekennt sich zur Freiheit der Kunst.

Die Eröffnung der 26. Jahresausstellung findet am 6. Juni 2019 um 20.00 Uhr statt.
Der Vorstand des Leipziger Jahresausstellung e. V.

 

www_lia_2019

Eröffnung: 6. Juni 2019, 20 Uhr
Ausstellungzeitraum 7. bis 30. Juni 2019

Leipziger  Baumwollspinnerei
Werkschauhalle / Halle 12
Spinnereistraße 7 | 04179 Leipzig

Öffnungszeiten
Di. – Fr.     13-18 Uhr
Sa.              11-16 Uhr
So.              14-18 Uhr

Künstlerinnen und Künstler:
Anamaria Avram, Anna Bittersohl, Arno Bojak, Dietrich Burger, Lisa Chandler, Laura Eckert, Patrick Fauck, Carsten Goering, Christl Maria Göthner, Nina K. Jurk, Nicole Kegel, Yvette Kießling, Lucy König, Daniel Krüger, Philipp Kummer, Felix Leffrank, Steve Lewis, Carina Linge, Cyril Massimelli, Frank Moll, Hartmut Piniek, Chloé Piot, Otto Reitsperger, Johannes Rochhausen, Christoph Roßner, Robert Rudat, Nelly Schmücking, Maria Schumacher, Stefan Schwarzmüller, Robert Seidel, Björn Siebert, Otto Berndt Steffen, Louise Wallenheit

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters
Burkhard Jung.

Der Preis der Leipziger Jahresausstellung – gestiftet von der Sparkasse Leipzig, der Elke und Thomas Loest Stiftung und der Doris-Günther-Stiftung – ist in diesem Jahr der Schriftstellerin und Mitbegründerin der bürgerlichen deutschen Frauenbewegung Louise Otto-Peters (1819 – 1895) gewidmet.

Förderer
Wir danken dem Kulturamt der Stadt Leipzig, der LEIPZIGSTIFTUNG und allen anderen zahlreichen Förderern.

 

Vorschau 2019

Wir freuen uns auf die Preisträgerausstellung von Stefan Hurtig (tba) und die 26. Leipziger Jahresausstellung – vorraussichtliche Eröffnung ist am 6. Juni 2019 in der Werkschauhalle!

werrkschauhalle

 

25. Leipziger Jahresausstellung: SILBER

Die 25. Leipziger Jahresausstellung ist erfolgreich zu Ende gegangen. Wir danken allen beteiligten Künstlern, Vereinsmitgliedern, Förderern, Helfern und Besuchern für das tolle Gelingen und freuen uns auf die nächste Ausgabe!

lia-motiv-2018_25_grau50

Jubiläum 2018

2018 findet die 25. Leipziger Jahresausstellung seit der Wiedergründung des Vereins Leipziger Jahresausstellung e.V. im Jahr 1992 statt. Gleichzeitig gibt es ein weiteres Jubiläum zu würdigen und zu feiern: Zum 20. Mal wird der „Preis der Leipziger Jahresausstellung“ vergeben. Die 25. Leipziger Jahresausstellung wird am 16. August 2018 in der Werkschauhalle (Halle 12) auf dem Spinnereigelände unter der Schirmherrschaft des Leipziger Oberbürgermeisters Burghard Jung eröffnet.

 

Neue Jahresgabe

Wir freuen uns, eine neue Jahresgabe zu präsentieren:
Benjamin Dittrich: o.T. | 2013 | Linoldruck, 31 x 44,5 cm

Benjamin Dittrich war der Preisträger der 23. Leipziger Jahresausstellung 2016.
Möchten Sie die neue Jahresgabe erwerben und damit unsere Vereinsarbeit und den Künstler unterstützen? Dann kontaktieren Sie uns am besten per Email info(at)leipziger-jahresausstellung.de
Weitere Jahresgaben des Vereins