AKTUELL

klingerweinberg-august-2019_foto-sylvia-schade(Klinger-Gedenkstätte in Großjena bei Naumburg, Foto: Sylvia Schade)

27. Leipziger Jahresausstellung: HOMMAGE

Eröffnung: 11. Juni 2020, 20 Uhr
Ausstellungzeitraum 12. Juni – 5. Juli 2020

Leipziger  Baumwollspinnerei
Werkschauhalle / Halle 12
Spinnereistraße 7 | 04179 Leipzig

2020 jährt sich der Todestag von Max Klinger, dem Gründer unseres Vereins 1912, zum 100. Mal.

Aus diesem Anlass wird der Verein zwei Bäume pflanzen lassen: einen am ehemaligen Elternhaus in Leipzig und einen weiteren an der Klinger-Gedenkstätte in Großjena bei Naumburg.

Aus diesem Grund möchten wir auch die Jahresausstellung 2020 als eine ganz besondere begehen. Der Titel „Hommage“ lässt offen, wem der Tribut gilt, natürlich haben wir in erster Linie Max Klinger bzw. seinen universellen künstlerischen Ansatz vor Augen. Das Konzept dieser besonderen 27. Jahresausstellung 2020 wird ein anderes sein als in den vergangenen Jahren. Deshalb haben wir alle bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger der Leipziger Jahresausstellung, es sind 21, eingeladen, mit ihren aktuellen Arbeiten vertreten zu sein und sie gebeten, einen Gast Ihrer Wahl vorzuschlagen, der in Ergänzung, vielleicht sogar im Dialog mit Ihren eigenen Arbeiten auf der 27. LIA vertreten sein wird.

 

Stefan Hurtig – Note to Self

Preisträgerausstellung des Leipziger Jahresausstellung e. V.

Ausstellung: 26.7.–27.10.2019
Eröffnung: Do, 25.7.2019, 19 Uhr
Es sprechen: Jennifer Bork, Rainer Schade

Ort: Museum der bildenden Künste Leipzig
Öffnungszeiten: Di, Do–So: 10–18 Uhr, Mi: 12–20 Uhr, Feiertage: 10–18 Uhr Eintritt frei
www.mdbk.de
www.stefanhurtig.de

Erstmals kooperiert der Leipziger Jahresausstellung e. V. mit dem Museum der bildenden Künste, um seinen Preisträger auszustellen. 2018 war es Stefan Hurtig, 1981 in Zwickau geboren und 2011 Meisterschüler an der HGB in Leipzig. Mit „Note to self“ präsentiert Hurtig eine komplexe Rauminstallation, in der die Diskrepanz von idealer Werbewelt und sozialer Lebenswirklichkeit aufgezeigt wird. Hurtig demontiert die kommunikativen und visuellen Werbestrategien, um die Sinn- und Inhaltsleere der materiellen Heilsbotschaften zu entlarven.

hurtig-bloom-pressebild-web

26. Leipziger Jahresausstellung: !

Der Preis der 26. Leipziger Jahresausstellung wurde an Björn Siebert vergeben. Herzliche Gratulation und weiterhin viel Erfolg! Wir freuen uns auf die Preisträgerausstellung!

In der Begründung der Jury heißt es dazu:
„Die Arbeit von Björn Siebert lebt von einer inszenierten Beiläufigkeit, die in beeindruckender handwerklicher Perfektion vorgetragen wird und inhaltlich stark in unserer heutigen Zeit verankert ist.
Die berührend fotografische Inszenierung, die durch die Hängung an das Urteil des Paris erinnert, zeigt das gegenwärtige Problem von Körperlichkeit im Spannungsfeld zwischen Bloßstellung und Selbstdarstellung in Social Media. Die damit einhergehende Selbstoptimierung, der inzwischen auch Männer unterliegen, steht im Gegensatz zu einer neuen Prüderie. Das Dilemma zwischen (Selbst-) Normierung und dem Natürlich-Authentischen wird in den beiden Fotografien aufs Eindringlichste thematisiert.“

Der Preis der Leipziger Jahresausstellung – gestiftet von der Sparkasse Leipzig, der Elke und Thomas Loest Stiftung und der Doris-Günther-Stiftung – ist in diesem Jahr der Schriftstellerin und Mitbegründerin der bürgerlichen deutschen Frauenbewegung Louise Otto-Peters (1819 – 1895) gewidmet.

 

 

Ausstellungsimpressionen der 26. LIA:

foto-sylvia-schade-26-lia

 

Jahresgabe Benjamin Dittrich

Wir freuen uns, eine neue Jahresgabe zu präsentieren:
Benjamin Dittrich: o.T. | 2013 | Linoldruck, 31 x 44,5 cm

Benjamin Dittrich war der Preisträger der 23. Leipziger Jahresausstellung 2016.
Möchten Sie die neue Jahresgabe erwerben und damit unsere Vereinsarbeit und den Künstler unterstützen? Dann kontaktieren Sie uns am besten per Email info(at)leipziger-jahresausstellung.de
Weitere Jahresgaben des Vereins